“Taiwan ist positives Vorbild für Umgang mit Corona”

Die FDP-Politikerin Sandra Bubendorfer-Licht kommt im Bilanz-Video von Präsidentin Tsai Ing-wen zu Wort/Ampfinger Bundestagsabgeordnete hatte am 17. März 2020 auf das vorbildhafte Vorgehen Taiwans in der Pandemie-Krise hingewiesen

TAIPEH/BERLIN – Außergewöhnliche taiwanesische Corona-Bilanz mit deutscher Beteiligung: Die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht (50) kommt in einem Video der taiwanesischen Präsidentin Tsai Ing-wen zu Wort. “Taiwan ist ein positives Vorbild für den Umgang mit der Pandemie. Es freut mich, dass ich in der Pandemie-Bilanz erwähnt worden bin “, sagt die Ampfinger Bundestagsabgeordnete.
Die taiwanesische Präsidentin Tsai Ing-wen hat das fünfminütige Video am Dienstagvormittag über ihren Facebook-Account verbreitet. Darin wird chronologisch erläutert, wie der Inselstaat östlich von China mit seinen 24 Millionen Einwohnern die Corona-Krise gemeistert hat. Nach der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern, Microsoft-Gründer Bill Gates und dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu ist ein Beitrag von Sandra Bubendorfer-Licht zu sehen. Sie wird mit einem Redeausschnitt aus dem Bundestag vom 17. März 2020 gezeigt. Erst danach folgt der kanadische Premierminister Justin Trudeau https://www.facebook.com/tsaiingwen/videos/173503507378160/ (ab Minute 4:40). Das Video ist in elf Stunden weltweit von 2,3 Millionen Menschen aufgerufen worden.
Die Ampfinger FDP-Bundestagsabgeordnete hatte bei ihrer Rede vor dem Bundestag am 17. März 2020 auf das beispielhafte Vorgehen der taiwanesischen Regierung hingewiesen. “Taiwan hat gezeigt, wie man mit klaren Strategien und einem kühlen Kopf auf die Gefahren des Corona-Virus reagieren kann”, sagte Bubendorfer-Licht damals im Plenum. Die Rede im Bundestag ist unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=2ul6Uv9wteM zu sehen.
Allein das Messen der Temperatur bei der Einreise am Flughafen habe Wirkung gezeigt. Die Corona-Infektionszahlen seien äußerst gering geblieben, das Leben ist ohne Shutdown weitergegangen, so Bubendorfer-Licht. Gerade einmal 500 Infektionen und sechs Tote zählte die Inselrepublik. Seit der Sars-Krise der Jahre 2003/2004, die vom 180 Kilometer entfernten China ausgegangen war und der in Taiwan 37 Menschen zum Opfer gefallen waren, hatte sich das Land auf zukünftige Epidemien eingestellt. Es seien systematische Katastrophenpläne erstellt worden und im Ernstfall sofort in den Krisenmoden geschaltet worden.
Auf das Video aufmerksam gemacht hat Armin Reinartz vom Büro Hongkong der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF), das im asiatischen Raum auch für Taiwan zuständig ist. Reinartz hat den liberalen deutschen Beitrag auf den Facebook-Seiten der taiwanesischen Präsidentin entdeckt und in die Heimat weitergeleitet.

Keywords:Taiwan, Corona, Tsai Ing-wen, Sandra Bubendorfer-Licht, Bilanz. FDP-Bundestagsabgeordnete, Ampfing

adresse

Powered by WPeMatico